Achsvermessung – Rinor’s KFZ-Gutachten

Achsvermessung am Auto: Detaillierte Erklärung und praktische Hinweise

Die Achsvermessung, auch Spureinstellung genannt, ist ein wichtiger Bestandteil der regelmäßigen Wartung eines jeden Fahrzeugs. Sie dient dazu, die Einstellwerte der Spur und des Sturzes der Räder an den Achsen des Fahrzeugs zu überprüfen und gegebenenfalls einzustellen. Diese Werte sind entscheidend für die Fahrsicherheit, das Fahrverhalten und den Verschleiß der Reifen.

Was wird bei einer Achsvermessung gemessen?

Bei einer Achsvermessung werden folgende Werte an den Achsen des Fahrzeugs gemessen:

  • Spur: Die Spur ist der Abstand zwischen den Innenseiten der linken und rechten Reifen einer Achse. Sie wird in Millimetern angegeben.
  • Sturz: Der Sturz ist der Winkel, den die Räder von der Vertikalen aus gesehen bilden. Er wird in Grad angegeben.
  • Vorspur: Wenn die Vorderseite der Räder näher zueinandersteht als die Rückseite, spricht man von Vorspur.
  • Nachspur: Wenn die Rückseite der Räder näher zueinandersteht als die Vorderseite, spricht man von Nachspur.
  • Nullspur: Wenn die Vorder- und Rückseite der Räder gleich weit voneinander entfernt sind, spricht man von Nullspur.

Warum ist die Achsvermessung wichtig?

Die richtige Einstellung der Spur und des Sturzes ist wichtig für:

  • Fahrsicherheit: Eine korrekt eingestellte Spur und Sturz sorgen dafür, dass das Fahrzeug stabil auf der Straße liegt und leicht zu lenken ist.
  • Fahrverhalten: Eine falsche Einstellung kann zu einem trägen oder nervösem Fahrverhalten führen.
  • Reifenverschleiß: Eine falsche Einstellung kann zu einem ungleichmäßigen Reifenverschleiß führen, was die Lebensdauer der Reifen verkürzt.

Wann sollte eine Achsvermessung durchgeführt werden?

Eine Achsvermessung sollte in folgenden Situationen durchgeführt werden:

  • Nach einem Unfall oder einer Beschädigung des Fahrwerks: Durch einen Unfall oder eine Beschädigung des Fahrwerks können die Einstellwerte der Spur und des Sturzes verändert werden.
  • Nach dem Austausch von Reifen oder Felgen: Durch den Austausch von Reifen oder Felgen kann sich die Höhe des Fahrzeugs verändern, was Auswirkungen auf die Einstellwerte der Spur und des Sturzes haben kann.
  • Regelmäßig: Es wird empfohlen, eine Achsvermessung mindestens einmal im Jahr durchführen zu lassen, um sicherzustellen, dass die Einstellwerte korrekt sind.

Alle Fragen rund um Ihre Achsvermessung beantworte ich Ihnen gerne persönlich!

Wie wird eine Achsvermessung durchgeführt?

Eine Achsvermessung wird in der Regel in einer Kfz-Werkstatt durchgeführt. Dabei werden folgende Schritte durchgeführt:

  1. Das Fahrzeug wird auf eine Hebebühne gefahren.
  2. An den Rädern werden Sensoren angebracht.
  3. Die Sensoren messen die Werte für Spur und Sturz.
  4. Die Werte werden an einen Computer übertragen.
  5. Der Computer vergleicht die Werte mit den Sollwerten.
  6. Falls die Werte von den Sollwerten abweichen, werden die Einstellwerte der Spur und des Sturzes korrigiert.

Fazit:

Die Achsvermessung ist ein wichtiger Bestandteil der regelmäßigen Wartung eines jeden Fahrzeugs. Sie trägt zur Fahrsicherheit, zum Fahrverhalten und zum Verschleiß der Reifen bei. Es wird empfohlen, eine Achsvermessung mindestens einmal im Jahr durchführen zu lassen.

Wir bieten Ihnen gerne eine Achsvermessung an und beurteilen anhand unserer Expertise die Auswirkungen der Messungen auf das Fahrzeug und Ihrer Sicherheit!

Alle Fragen rund um Ihre Achsvermessung beantworte ich Ihnen gerne persönlich!